Bericht Bergrallye Pöllauberg 03.04.2022

PF Klasse 5b

Markus „Blochi“ Raith

In dieser stark besetzten Klasse konnte sich in einem spannenden Kampf schlussendlich der Steirer
Michael Auer vom Auer Power Motorsport Team durchsetzen. Mit seinem Honda Civic Type R konnte er großartig aufzeigen
und sich im Laufe der Rennläufe immer weiter steigern. Damit konnte er nach zwei gewerteten
Läufen einen Vorsprung von 1,2sec. herausfahren. Auf dem zweiten Platz folgte der Obersteirer
Michael de Cillia, der am Pöllauberg sein Comeback nach einigen Jahren Pause vollzog.Mit seinem
Ford Sebat Fiesta RS konnte er dabei gleich mit einer grandiosen Leistung überzeugen und
dabei famose Zeiten realisieren. Damit stand am Ende des Tages ein großartiges Ergebnis zu Buche.
Das Podium komplettierte der Steirer Bernd Mayer, der erstmals am Pöllauberg an den Start ging.
Am Steuer seines Honda Civic Type R konnte er mit seiner bekannt spektakulären Fahrweise
begeistern, jedoch hatte er in Rennlauf 3 einen Kontakt mit Randsteinen zu verzeichnen, was sowohl
Aufhängung als auch Felge nicht verzeihten. Umso bitterer, da der Rückstand auf den
zweitplatzierten schlussendlich gerade einmal 0,2sec. betrug. Rang Vier ging in dieser Klasse an 
unseren KDW Piloten Markus Raith, der ebenfalls zu glänzen vermochte und sich im Laufe des Tages immer weiter
steigern konnte. Damit konnte er sich in dieser stark besetzten Klasse ein Topergebnis mit seinem
Honda Civic Type R sichern. 
PF Klasse 5a
Helmut „Heli“ Harrer 

Mit einer beeindruckenden Performance konnte sich beim Heimrennen Johannes Holzer den Sieg in
dieser Klasse sichern. Am Steuer seines VW Polo 86C lieferte er eine herausragende Leistung
ab, welche schlussendlich mit dem vollen Erfolg gegen äußerst starke Konkurrenten belohnt wurde.
Rang Zwei ging an den Steirer Chris-Andre Mayer im Honda Civic Type R, der ebenfalls
am Pöllauberg zu begeistern vermochte. Dabei konnte er großartige Zeiten realisieren und sich
großartig in Szene setzen, wobei ihm am Ende nach zwei gewerteten Rennläufen 1,2sec. auf den
Sieger fehlten. Das Podium komplettierte unser Helmut „Heli“ Harrer, der eine 
ebenfalls starke Leistung mit seinem Honda Civic Type R ablieferte. Zwar haderte er mit
seinen Reifen bei kühlen Temperaturen, jedoch konnte er sich im Laufe des Tages immer weiter
steigern. Schlussendlich fehlte knapp über 1sec. auf seinen Markenkollegen nach zwei gewerteten
Läufen.

Hier geht´s zum Video

Herzlichen Dank an Chris Payerhofer und Jürgen Nagl (HILLCLIMBFANS) für die Foto´s!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.