Bergrallye Voitsberg 2022

Helmut Harrer PF Klasse 5a:
 

Seinen zweiten Sieg in Serie feierte unser Heli Harrer. Mit seinem Honda Civic
Type R vermochte er sich auch in Voitsberg herausragend in Szene zu setzen, und das obwohl man bereits in Rennlauf 1 mit Getriebeproblemen haderte. Dennoch konnte man Lauf 2 mit dem weiß-
grünen Boliden noch erfolgreich absolvieren und den vollen Erfolg fixieren. Auf dem zweiten Platz folgte Florian Neuherz mit dem gelben Fiat 128 3P, der jedoch ebenfalls mit Getriebeproblemen in den Rennläufen haderte und in Lauf 1 sogar einen Ausfall hinnehmen musste.Mit vereinten Kräften konnte man vor Ort erfolgreich reparieren, wobei der gezeigte
Einsatz
schlussendlich mit diesem großartigen Ergebnis belohnt wurde. Das Podium komplettierte Günter Strohmeier mit dem roten Alfa Romeo Sud ti, der mit einer

 fehlerfreien Leistungam gesamten Renntag zu überzeugen vermochte. Von technischen Problemen blieb jedoch auch ernicht verschont, wobei man den einmalig klingenden Boliden bereits nach Rennlauf 2 vorzeitig auf den Hänger verladen musste. 
Markus Raith PF Klasse 5b:
 

In einem äußerst spannenden Duell konnte sich Bernd Mayer am Endeden zweiten Sieg in Serie sichern. Am Steuer seines weißen Honda Civic Type R konnte er sich

herausragend in Szene setzen und mit seiner beherzten Fahrweise für Begeisterung sorgen. Vor
allem in Rennlauf 3 vermochte er sich dabei nochmals entscheidend zu steigern. Mit gerade einmal
0,52sec. Rückstand ging der zweite Platz in dieser stark besetzten Klasse an unseren KDW Piloten Markus Raith,der ebenfalls mit seinem Honda Civic Type R für Furore sorgen konnte. Am Steuer des schwarz-grünen Boliden konnte er sich hervorragend in Szene setzen und dabei famose Zeiten in 

Voitsberg realisieren, womit das nächste Topresultat für ihn zu Buche stand. Das Podium komplettierte mit weiteren 0,56sec. Rückstand Dominik Rabl mit dem VW Golf 1 GTI, der mit einer famosen Leistung zu begeistern vermochte. Mit dem weiß-blauen Boliden ließ er sich dabei auch von einem Dreher im 2. Trainingslauf nicht beeindrucken. In Rennläufen gelangen ihm grandiose Zeiten,was schlussendlich mit diesem famosen Ergebnis belohnt wurde.

  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.